Ein kurzer Überblick


Was sind fleischfressende Pflanzen?

Kurz gesagt: Carnivoren oder fleischfressende Pflanzen sind Pflanzen, die sich an extrem nährstoffarme Standorte (z.B. Moore) angepaßt haben und dazu ihre Nährstoffversorgung durch den aktiven oder passiven Fang von Kleinstlebewesen aufbessern. Die Pflanzen haben dabei die unterschiedlichsten Fangmethoden entwickelt. Die gefangene Beute wird anschließend verdaut und die Nährstoffe (vor allem Stickstoffverbindungen) von der Pflanze aufgenommen. Typisch für fast alle Carnivoren ist auch, daß die Beutetiere durch auffällige Farben, Duft- oder auch Nektardrüsen gezielt angelockt werden. Da Insekten die Hauptnahrungsquelle für fleischfressende Pflanzen darstellen, werden selbige auch häufig als "Insektivoren" bezeichnet.
Zur näheren Erläuterung gibt es viele (und weitaus bessere) Webseiten als diese, so z.B. die Homepage der Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen im deutschsprachigen Raum e.V. und diverse private Homepages von Carnivorenfreunden, siehe auch meine Linkliste.


Welche Fallentypen gibt es?

Man kann zwischen folgenden Typen unterscheiden:

Die gefangene Beute wird entweder durch Bakterien zersetzt (z.B. bei Heliamphora und Sarracenia purpurea) oder durch gezielt von der Pflanze abgegebene Verdauungssäfte aufgelöst. Die dabei freiwerdenden Nährstoffe werden von den Pflanzen aufgenommen. Übrig bleibt lediglich der Chitinpanzer des Insekts.
Bei den Verdauungssäften handelt es sich normalerweise um ein Gemisch aus schwachen organischen Säuren und eiweißspaltenden Enzymen (Proteasen), die in spezialisierten Drüsen gebildet werden.


Welche Arten sind bekannt?

Gattung: deutsche Bezeichnung: Vorkommen: Bemerkungen:
Aldrovanda Wasserfalle vereinzelt in Europa, Asien und Australien nur eine Art (Aldrovanda vesiculosa)
Byblis Regenbogenpflanze Australien  
Cephalotus Zwergkrug Südwest-Australien nur eine Art (Cephalotus follicularis)
Darlingtonia Kobralilie Nordwest-Amerika nur eine Art (Darlingtonia californica)
Dionaea Venusfliegenfalle nur USA (Carolina) nur eine Art (Dionaea muscipula)
Drosera Sonnentau weltweit  
Drosophyllum Taublatt Südeuropa, Nordafrika nur eine Art (Drosophyllum lusitanicum)
Genlisea Reusenfalle Südamerika, Afrika  
Heliamphora Sumpfkrug Venezuela Vorkommen nur auf den Tafelbergen Venezuelas
Nephenthes Kannenpflanze Südostasien, Australien, Madagaskar  
Pinguicula Fettkraut Europa, Asien, Amerika  
Sarracenia Schlauchpflanze Nordamerika  
Triphyophyllum ? (Lianenart) Westafrika nur eine Art (Triphyophyllum peltatum), nur als Sämling carnivor
Utricularia Wasserschlauch weltweit  

Außerdem gibt es noch weitere Arten, die Klebefallen scheinbar nur zum Selbstschutz entwickelt haben (z.B. die Gattungen Capsella und Nicotina) oder auf die Symbiose mit Insekten angewiesen sind (die Gattung Roridula). Diese Arten werden als präcarnivor bezeichnet.
Eine exakte Zuordnung scheint jedoch nur schwer möglich, da die Übergänge zwischen echt- und präcarnivor fließend sind.

Ausführliche Beschreibungen der Pflanzen sowie Fotos finden sich z.B. auf den Seiten der G.F.P-e.V